Schriftgröße:A-A+

Die Chronik

Innerhalb der jüdischen Getto-Verwaltung wurde im November 1940 ein Archiv gebildet, zu dessen Aufgaben die Sammlung von Dokumenten und Materialien für eine künftige Darstellung der Geschichte des Gettos gehörte. In diesem Archiv schrieben vom 12. Januar 1941 bis zum 31. Juli 1944 mehrere Mitarbeiter, vorwiegend Journalisten und Schriftsteller, die Getto-Chronik, zunächst auf Polnisch, später dann auf Deutsch.

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Ž Ł

R.D.F. – Taschenbuch für deutsche Feuerwehr-Ingenieure. Hg. vom Reichsverein Deutscher Feuerwehringenieure e.V. Bearbeitet von G. Floeter. Potsdam: Stein, 1944.

Rabinovici, Doron: Instanzen der Ohnmacht. Wien 1938-1945. Der Weg zum Judenrat. Frankfurt am Main: Jüdischer Verlag, 2000.

Raczyński, Jan (Hg.): Łódzkie tramwaje 1892-1992, Łódź: Emi-Press 1998.

Radziszewska, Krystyna: „Chronisten der Hölle. Zur Lodzer Getto-Chronik und ihren Autoren“. In: Studia Niemcoznawcze 31 (2005), S. 203-216.

Radziszewska, Krystyna: „Żydzi zachodnioeuropejscy w getcie łódzkim w świetle dzienników i wspomnień z getta“. In: Samuś/Puś 2006, S. 309-325.

Radziszewska, Krystyna/Riecke, Jörg (Hg.): Germanizacja Łodzi w nazistowskiej prasie z lat 1939-1943 – Die Germanisierung von Lodz im im Spiegel der nationalsozialistischen Presse (1939-1943). Łódź: Wydawnictwo Literatura, 2004.

Radziszewska, Krystyna/Woźniak, Krzysztof (Hg.): Pod jednym dachem. Niemcy oraz ich polscy i żydowscy sąsiedzi w Łodzi w XIX i XX wieku – Unter einem Dach. Die Deutschen und ihre polnischen und jüdischen Nachbarn in Lodz im 19. und 20. Jahrhundert. Łódź: Literatura, 2000.

Rapalski, Stanisław: Byłem w piekle. Wspomnienia z Radogosza. Łódź: Wydawnictwo Łódzkie, 1960.

Redlich, Shimon: „Between History and Biography. Memories from Postwar Lodz“. In: SamuśPuś 2006, S. 421-426.

Reicher, Edward: W ostrym świetle dnia. o.O: Libra Books, 1989 [frz. Une vie de juif. Paris: Lieu Commun, 1990].

Reichsgesetzblatt. Hg. vom Reichsministerium des Innern. Berlin: Reichsverlagsamt, [1933-1945].

Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft. 4. Aufl. Hg. von Hans Dieter Betz, Don S. Browning, Bernd Janowski und Eberhard Jüngel. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), 1998-2005.

Riecke, Jörg: „Zur Sprache der Opfer des Nationalsozialismus. Oskar Rosenfelds Aufzeichnungen aus dem Getto Lodz“. In: Historische Soziolinguistik des Deutschen V: Soziofunktionale Gruppe und sozialer Status als Determinanten des Sprachgebrauchs. Hg. von Gisela Brandt. Stuttgart: Heinz Akademischer Verlag, 2001, S. 237-253.

Riecke, Jörg: „Deutsche Sprache und deutschsprachige Zeitungen in Lodz. Ein Baustein zu einer Geschichte des Neuhochdeutschen in Ostmitteleuropa“. In: Beiträge zur Linguistik und Phonetik. Festschrift für Joachim Göschel zum 70. Geburtstag. Hg. von Angelika Braun. Stuttgart: Steiner 2001 (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik; Beihefte 118), S.95-118.

Riecke, Jörg: „Notizen zur Sprache der Reportagen und Essays“. In: Singer 2002, S. 235.

Riecke, Jörg: „An den Randzonen der Sprache. ‚Lagersprache‘ und ‚Gettosprache‘ zur Zeit des Nationalsozialismus“. In: Aspekte und Ergebnisse der Sondersprachenforschung. II, III und IV: Internationales Symposion. Hg. von Klaus Siewert. Wiesbaden: Harrassowitz, 2002, S. 23-33.

Riecke, Jörg: „Die Sprache der ‚Chronik‘. Schreiben im Angesicht des Todes“. In: Feuchert/Leibfried/Riecke 2004, S. 43-53.

Riecke, Jörg: „Schreiben im Getto. Annäherungen an den Sprachgebrauch der Opfer des Nationalsozialismus“. In: Sprache und Literatur 97 (2006), S. 82-96.

Riecke, Jörg: „Oskar Rosenfeld als Journalist und Schriftsteller in Wien, Sofia, Prag und Lodz“. In: Benachrichtigen und vermitteln. Deutschsprachige Presse und Literatur in Ostmittel- und Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert. Hg. von Peter Motzan, Mira Miladinovic-Zalaznik uund Stefan Sienerth. München: IKGS 2007, S. 147-160.

Riegel, Arthur: Else Rauch. Das Schicksal einer Hamburger Lehrerin und ihrer Familie. Hamburg: Riegel, 1995.

Rieß, Volker: Die Anfänge der Vernichtung „lebensunwerten Lebens“ in den Reichsgauen Danzig-Westpreußen und Wartheland 1939/40. Frankfurt am MainBerlinBern u.a.: Peter Lang 1995.

Rieß, Volker: „Zentrale und dezentrale Radikalisierung. Die Tötungen ‚unwerten Lebens‘ in den annektierten west- und nordpolnischen Gebieten 1939-1941“. In: Mallmann/Musial 2004, S. 127-144.

Ringelblum, Emanuel: Ghetto Warschau. Tagebücher aus dem Chaos. Stuttgart: Seewald, 1967.

Ringelblum, Emanuel: Kronika getta warszawskiego wrzesień 1939 – styczeń 1943. Hg. von Artur Eisenbach. Warszawa: Czytelnik, 1983.

Robinson, Jacob: And the Crooked Shall be Made Straight. The Eichmann Trial, the Jewish Catastrophe, and Hannah Arendts Narrative. Philadelphia: The Jewish Publication Society, 1965.

Roche Lexikon Medizin. 5. Aufl. München: Urban & Fischer, 2003.

Rocznik Polskiego Przemysłu i Handlu. Warszawa: Polska Spółka Wydawnictw Informacyjnych Sp. z o.o., 1938.

Rohr, Bernd (Hg.): Fachlexikon ABC Technik. Thun/Frankfurt am Main: Harri Deutsch, 1983.

Röhrich, Lutz: Das große Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten. Neuausg. 3 Bde. Röhrich. Freiburg/Basel/Wien: Herder, 1991-1992.

Roseman, Mark: In einem unbewachten Augenblick. Eine Frau überlebt im Untergrund. Berlin: Aufbau Verlag, 2002.

Seiten