Schriftgröße:A-A+

Die Chronik

Innerhalb der jüdischen Getto-Verwaltung wurde im November 1940 ein Archiv gebildet, zu dessen Aufgaben die Sammlung von Dokumenten und Materialien für eine künftige Darstellung der Geschichte des Gettos gehörte. In diesem Archiv schrieben vom 12. Januar 1941 bis zum 31. Juli 1944 mehrere Mitarbeiter, vorwiegend Journalisten und Schriftsteller, die Getto-Chronik, zunächst auf Polnisch, später dann auf Deutsch.

Tagesbericht von Freitag, den 28. April 1944

Podcast Icon
Tageschronik Nr.: 
118

Das Wetter:

Tagesmittel 10-18 Grad, bewölkt.

Sterbefälle:

16,

Geburten:

2

Festnahmen:

Verschiedenes: 1,

Diebstahl: 1

Bevölkerungsstand:

77.383

Sonstiges:

Am 28.4.1944 starb die Sznaper Dora, Gnesenerstr. 15, welche lt. Tagesmeldung vom 26.4.44 einen Selbstmord versuch verübte, an den Folgen des eingenommenen Schlafmittels.

Tagesnachrichten.

Nichts von Belang. Lebhaftes Treiben nur an der Steinmetzgasse, wo die glücklichen Inhaber von Talone1 der Kategorie 3 ihre Zuteilungen abholen. Inzwischen befasst sich vor allem der Kreis von Menschen, der früher den „Beirat“ genossen hatte, mit dem Rätselraten, was wird es für den Beirat geben? Man spricht von 2 Kategorien dieser Klasse und von der Möglichkeit, dass der Präses in diesem Sektor individuell entschieden haben soll, wieviele Familienmitglieder die Zuteilungen erhalten sollen. Genaues jedoch steht noch nicht fest.

Approvisation.

Es heisst, dass das erste Frischgemüse schon für morgen erwartet wird. Man spricht von Spinat. Es wäre ein Glück, wenn wenigstens in dieser Beziehung eine Erleichterung käme, denn der Hunger ist unerträglich. Man spricht auch von einer weiteren Quarkration, da jetzt laufend Quark ins Getto kommt.

Sanitätswesen.

Die heute gemeldeten ansteckenden Krankheiten:2

Die Todesursache der heutigen Sterbefälle: 9 Lungentuberkulose, 1 eitrige Bauchfellentzündung, 1 Leberatrophie, 2 Tuberk. anderer Organe, 2 Herzkrankheiten, 1 Darmentzündung.

1

So in HK, LK*, JFK*.

2

HK, LK*, JFK*: Keine Angabe.