Schriftgröße:A-A+

Die Chronik

Innerhalb der jüdischen Getto-Verwaltung wurde im November 1940 ein Archiv gebildet, zu dessen Aufgaben die Sammlung von Dokumenten und Materialien für eine künftige Darstellung der Geschichte des Gettos gehörte. In diesem Archiv schrieben vom 12. Januar 1941 bis zum 31. Juli 1944 mehrere Mitarbeiter, vorwiegend Journalisten und Schriftsteller, die Getto-Chronik, zunächst auf Polnisch, später dann auf Deutsch.

Tagesbericht von Mittwoch, den 31. Mai 1944

Podcast Icon
Tageschronik Nr.: 
151

Das Wetter:

Tagesmittel 21-34 Grad, sonnig.

Sterbefälle:

12,

Geburten:

3 /2 m., 1 w./

Festnahmen:

Verschiedenes: 4

Bevölkerungsstand:

76.761

Tagesnachrichten.

Der Präses führt weitere Musterungen in verschiedenen Abteilungen durch. Heute besichtigte er die Transport-Abteilung, wo er ca 35% des Personals herauszog. Davon ging ein Teil zu der Behelfshäuserproduktion nach Radegast, ein Teil auf Abbrucharbeit und der Rest als Verfügungsreserve an das Arbeitsamt.

Approvisation.

Die Einfuhr von Kartoffeln hält an. Das Getto erhielt heute 48.100 kg, ferner 1520 kg Rote Beete und 4400 kg kons. Rote Beete. Sehr befriedigend ist diesmal der Fleischeinlauf mit ca 8.000 kg, so dass mit einer grösseren Ration mit Sicherheit zu rechnen ist.

Gettohumor.

Analyse der Ressortsuppe:

Im Getto kursiert seit einigen Tagen die folgende Analyse einer Ressortsuppe /Kolonialka/

Menge . . . . . . . . . . . . . . . unter 0,70 Liter,
Farbe . . . . . . . . . . . . . . . . bläulich-grau,
Geruch . . . . . . . . . . . . . . . Stallgeruch,
Klarheit . . . . . . . . . . . . . . sehr trüb,
Reagens1 . . . . . . . . . . . . sauer-bitter;
- - -  
Eiweiss . . . . . . . . . . . . . . . nicht vorhanden,
Zucker . . . . . . . . . . . . . . . nicht vorhanden,
Fette . . . . . . . . . . . . . . . . . nicht vorhanden,
Erbsen . . . . . . . . . . . . . . . vereinzelt im Gesichtsfeld,
Grütze . . . . . . . . . . . . . . . Spuren,
Wasser . . . . . . . . . . . . . . . 80%,
Natron . . . . . . . . . . . . . . . 15%.
Wirkung: treibend.  

Sanitätswesen.

Die heute gemeldeten ansteckenden Krankheiten: 7 Tuberkulose.

Die Todesursache der heutigen Sterbefälle:

6 Lungentuberkulose, 2 Lungenkrankheiten, 4 Herzkrankheiten.

1

Reagens (zu lat. reagere ‚gegenwirken‘) bezeichnet in der Chemie ein Prüfungsmittel, d.h. einen Stoff, der durch seine chemische Einwirkung die Anwesenheit eines anderen anzeigt. Im übertragenen Sinn steht Reagens für ein Mittel, das bestimmte Krankheiten oder Erscheinungen indiziert. Im vorliegenden Fall weist das Reagens „sauer-bitter“ ironisierend auf den Geschmack der Suppe hin.