Schriftgröße:A-A+

Die Chronik

Innerhalb der jüdischen Getto-Verwaltung wurde im November 1940 ein Archiv gebildet, zu dessen Aufgaben die Sammlung von Dokumenten und Materialien für eine künftige Darstellung der Geschichte des Gettos gehörte. In diesem Archiv schrieben vom 12. Januar 1941 bis zum 31. Juli 1944 mehrere Mitarbeiter, vorwiegend Journalisten und Schriftsteller, die Getto-Chronik, zunächst auf Polnisch, später dann auf Deutsch.

Tagesbericht von Montag, den 25. Oktober 1943

Podcast Icon
Tageschronik Nr.: 
282

Das Wetter:

Tagesmittel 13-30 Grad, sonnig, warm.

Sterbefälle:

6

Geburten:

keine.

Festnahmen:

Verschiedenes 2

Bevölkerungsstand:

83,521.

Unfall:

Am 25. ds.M. wurde Mendlewicz Morderchaj, geboren 1930 in Lodz, wohnhaft Hohensteiner 32, als er einen Handwagen lenkte, bei einem Zusammenprall mit einem Pferdefuhrwerk auf das Hinterrad des Fuhrwerkes geschleudert, sodass er an den Folgen der erlittenen Verletzungen kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus starb.

Tagesnachrichten.

Keine Ereignisse von Belang.

Approvisation.

Keine wesentliche Aenderung, die Lage beginnt sich wieder zuzuspitzen, da die letzte 10-Kilo-Ration der Kartoffeln zum grössten Teile bereits verbraucht ist und augenblicklich keine Hoffnung auf eine neue Zuteilung besteht. Allgemein wird darauf hingewiesen, dass die Versorgungslage wesentlich schlimmer ist als zur gleichen Zeit des Vorjahres, wo nicht nur Kartoffel in den Rationen zugeteilt, sondern auch eingemietet werden konnten.

Ressortnachrichten.

Die Schneiderzentrale hat verschiedene kleine Aufträge in Männerzivilkleidung erhalten. Im allgemeinen ist aber der Beschäftigungsgrad gerade in den Schneiderbetrieben nicht sehr befriedigend.

Gerberei,

Reiterstrasse 5. Da die beiden Gettogerbereien grössere Aufträge erhalten haben, arbeitet die Gerberei in der Reiterstr. 5 wieder voll und wird vorderhand nicht mit der Gerberei an der Halbe Gasse fusioniert. Diese Transaktion wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Fürsorgewesen.

Die neue Kräftigungsküche an der Flisacka wird nicht heute, sondern morgen, Dienstag, den 26.10., um zwei Uhr nachmittags eröffnet.

Bekleidungsabteilung für Jugendliche:

Die an der Hanseaten 25 untergebrachte Bekleidungsabteilung für Jugendliche wird über Auftrag des Präses nach der Hohensteiner 70 übertragen, wo sich bekanntlich die allgemeine Bekleidungsabteilung befindet. Diese letztere steht unter Leitung der Herren Fein und A. D. Najman. Die Abteilung für Jugendliche wird nach wie vor von Leon Grinfeld geleitet.

Sanitätswesen.

Die heute gemeldeten ansteckenden Krankheiten:

4 Bauchtyphus, 4 Tuberkulose.

Die Todesursache der heutigen Sterbefälle:

3 Lungentuberkulose, 1 Lungenentzündung, 1 Herzmuskelschwäche, 1 Bauchfellentzündung.